×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/galerie/Workshop/Workshop_0218/DSC_0315.JPG zu ermöglichen. Es werden 6480000 bytes benötigt, es sind aber lediglich -18087936 bytes vorhanden.

[sigplus] Kritischer Fehler: Nicht genug Speicher vorhanden um den gewünschten Vorgang an root/images/galerie/Workshop/Workshop_0218/DSC_0315.JPG zu ermöglichen. Es werden 6480000 bytes benötigt, es sind aber lediglich -18087936 bytes vorhanden.

Workshop Ladungssicherung beim 3G Europäisches Kompetenzzentrum

20 Feuerwehrkameraden nehmen an Workshop des Kreisfeuerwehrverbandes Fulda teil.

DSC 0343Am 23. Juni 2018 trafen sich 20 Führungskräfte, Gerätewarte und Interessierte aus den Feuerwehren des Landkreises Fulda zu einer sehr informativen Weiterbildungsveranstaltung. Im Haus des „3G Europäisches Kompetenzzentrum“ in Fulda ging es um Ladungssicherung bei Feuerwehrfahrzeugen.

Der Samstagvormittag lag ganz im Sinne der theoretischen Auseinandersetzung mit der gesetzlichen Grundlage der Ladungssicherung einerseits und der Notwendigkeit im Straßenverkehr andererseits. Hierzu erläuterten dieReferenten Kevin Winter und Markus Wetter die Sicherheitsaspekte, welche sich besonders in einer öffentlich-rechtlichen Verantwortung sich selbst und allen weiteren Verkehrsteilnehmern gegenüber rechtfertigt. Nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) kann die fehlerhafte Sicherung von Laden mit Geld- und Punktstrafen in Flensburg belegt werden. Die Verantwortung liegt neben dem Fahrzeugführer, beim Verlader der Ladung und beim Fahrzeughalter, sollte ein Verstoß der StVO vorliegen.
Winter zeigte den Teilnehmer eindrucksvoll auf, welche Gefahren von beweglicher Ladung ausgehen können und wie wenig Einfluss der Fahrzeugführer auf einen möglichen Schaden hat.
Anschließend wurde der Aufbau eines geeigneten Zurrgurtes sowie die korrekte Anwendung dessen aufgezeigt und auf mögliche Gefahrenpotenziale hingewiesen.
Nach einer kleinen Stärkung wurde das zuvor vermittelte Wissen praktisch angewandt. Hierzu hatte eine Feuerwehr ihre Fahrzeuge mitgebracht, mit welchem praktische Fahrversuche durchgeführt wurden und Ladungssicherung in der korrekten Form demonstriert wurde.

Hier wurde jedem Teilnehmer sehr schnell deutlich, was eine gut gesicherte Ladung ausmacht und das jeder Fahrzeugführer zur Sicherheit im Straßenverkehr, teils mit einfachen Mitteln, beitragen kann.

Bilder zum Vergrößern anklicken:
{gallery}/galerie/Workshop/Workshop_0218{/gallery}
Bilder: Lothar Theisen

 

 

© Kreisfeuerwehrverband Fulda